neues von Bettina Wrage

Wir alle erinnern uns gerne zurück an das Welcome Dinner und Bettina (“Bettina Wrage, Hallo!”).
Bettina, die alle Gäste durch den Abend moderierte, als wäre es nicht bloß ein Abend, sondern das ganze eigene Leben und man würde fortan alles tun, was sie einem sagte, von Hamburg bis zum Andromedanebel.

537afd00-ade1-41fc-93e4-4d4d95bba021

Nach ihrer Beförderung, dem Dinner und nicht zuletzt dem tragischen Unfalltod ihres Kollegen Michael Staade, bat sie mich um eine Auszeit. Sie fühlte sich wie eine sehr lange, schlanke Zigarette, die nun zu Ende geraucht worden war und deren Filter bereits zu kokeln begonnen hatte. Vielsagend zeigte sie mir ein Rezept von ihrem Hausarzt N1 Fluoxetin.

Bettina, fragte ich, sollte auf dem Rezept nicht, wenn überhaupt, dann N3 Friedhof Nagel stehen?
Kein Lächeln entrang ich damit ihrem Gesicht, die Gesichtszüge hart wie nach einer Botoxparty (Macht Bettina Botox?).
Was hast du denn vor? Das Welcome Center ist doch dein Leben!
Nein, Herr Mütze, ich möchte raus, Südamerika, Miami, raus. Auch ich möchte einmal Gastfreundschaft erleben, auf einem Stadtplan zeigen wo ich wohne, einen Stein per Post bekommen, an einer merkwürdigen Telefonumfrage teilnehmen!
Dabei quollen ihr Tränen aus den Augenwinkeln, liefen ihr über die Wange, dass ich ihr mein Einstecktuch reichte und es seit dieser Unterhaltung mitsamt Bettina nicht wieder gesehen habe.
Damit steht das Welcome Center, von meiner Person einmal abgesehen, ohne Mitarbeiter da.

Aber wenn Bettina wiederkommt, und dieses Versprechen nahm ich ihr noch ab, bevor ich den Buzzer zum Aufschwingen der schweren und mit Schnitzereien aus 6-monatiger Welcome Center-Geschichte verzierten Holztür drückte, wird sie ihr eigenes Magazin BETTINA starten.
Erste publizistische Erfahrungen sammelt sie aktuell auf Instagram unter dem Namen Intothenow.
Bitte folgt ihr dort, schenkt ihr ein Herz, sendet ihr ein Signal nach Peru oder Bolivien oder China, Bettina – you can make it happen! Like a wreeeeecking baaall.

miley_cyrus_wrecking_ball

Und wir warten und trinken einen Tee von Tan Kutay.

Wohl bekomm’s,
Meter Mütze

P.S.: Verpasse keine weiteren Beiträge mit dem Newsletter.

0 Kommentare zu “neues von Bettina Wrage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.